Ich habe etwas Interessante zum allseits beliebten Thema “Hundehaltung” im Wohnraum gelesen.

Benötigt der Mieter (Achtung: den eigenen Mietvertrag, beachten) für die Haltung eines Hundes eine Genehmigung des Vermieters. Hat der Mieter auf diesen auch einen Anspruch? Bemüht sich jedoch nicht um deren Erteilung durch den Vermieter. So kann der Vermieter nicht wegen der ungenehmigten Hundehaltung kündigen. Aber nur wenn der Vermieter diese zunächst über einen längeren Zeitraum geduldet hat und es auch nicht zu Störungen kam. (Quelle: LG Leipzig – 02 S 401/19, WuM 2020, 419, MVL – DMB 4/20).

(Irrtümer ist Vorbehalten, keine Rechtsanspruch,gelesenes hier geschrieben)

hundeweg_hunde-kurzurteile_wohnraum_1000725

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =